Jahresrückblick


Das war ein Jahr mit sehr vielen Erlebnissen. Wir haben viel Neues gelernt und Neues erlebt.

In den ersten Wochen war ich selber nicht dabei, aber wir lernen neue Schülerinnen und Schüler einzuarbeiten und zeigen ihnen auch, wie unser System läuft. Sie mussten dann anfangen selber mit einem Schüler und einer Lehrperson zu kochen, sie mussten mit Stress, wie auch mit Trauer und mit nervigen Sachen lernen umzugehen, denn nur so lernen sie selbständig zu sein. Viele hatten am Anfang Mühe. Ich muss sagen, ich war auch eine davon, aber mit der Zeit bringt jeder das, was er muss, in den Griff. Manchmal geht es nicht im ersten Moment, es braucht sehr viele Anläufe, das habe ich auch gemerkt. Die Schülerinnen und Schüler haben auch ein Kennenlernlager und dort sind nur die neuen Schüler dabei, denn sie müssen sich kennenlernen, sie sind dann 3 Jahre in derselben Klasse. Danach kommt der normale Alltag mit Mathematik, Deutsch und den wichtigen Fächer. Bei uns ist es so, dass man sich selbst an einer Tafel einteilen kann. Mann sollte halt schon die Pflichtfächer nehmen, aber wenn es mal nicht geht, dann kann man nichts dafür. Jede 2. Woche hat man Kochen, man darf auch mal den Wunsch äussern, mit wem man gerne kochen würde. Manchmal sind die Schulstunden langweilig. Das ist auch normal, aber manchmal sind die Stunden richtig witzig, wie auch spannend. Z.B. unsere Deutschlehrerin hatte uns ein Buch vorgelesen und wir durften dann auch immer malen (wir durften als Klasse entscheiden welches Buch). Ich muss auch sagen, dass die Lehrerinnen und Lehrer immer gut auf uns Schüler aufpassen und immer, wenn wir ein Problem haben, kann man mit ihnen sprechen und sie gegen Tipps. Mit der Zeit vergehen die Wochen sehr schnell und es wird auch sehr zur Gewohnheit. Wir machen auch viele Ausflüge mit der Klasse. 3 Wochen vor den Sommerferien gehen die 3. Oberstüfler im Tessin in ein Lager und unternehemen sehr viele und verschiedene Sachen und dann, wenn sie zurückkommen, vergeht die Zeit wie im Flug. Am letzten Tag machen wir sehr viele Spiele und es gibt dann am Mittag ein Buffet und nach dem Buffet verabschieden wir uns von den 3. Oberstüflern und verschwinden in die Ferien.
Zum Schluss haben wir 5 Wochen Ferien und dann beginnt ein neuer Schulabschnitt.

  • von Laura
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s